SchülerInnenvertretung in der Schule

Im Schuljahr 2020/21 sind Kumri Gutaj aus der 9a und Firas Abbas aus der 10a als SchülersprecherInnen gewählt.

 

Die Schülerschaft besteht aus den SchülerInnen einer Klasse. Jede Schülerschaft wählt innerhalb  für jeweils 1 Schuljahr eine Klassensprecherin und einen Klassensprecher, die sie gegenüber der Schule und im Schülerrat vertreten. 

Ferner wählt die Schülerschaft VertreterInnen für die Klassenkonferenz, der außerdem die in der Klasse unterrichtenden Lehrkräfte und die gewählten ElternvertreterInnen angehören. Die Klassenkonferenz tritt einmal pro Schulhalbjahr als sog. Zeugniskonferenz zusammen, in der die Lehrer die Zensuren und Kopfnoten für jeden einzelnen Schüler der Klasse bekannt geben und ggf. beraten. Hier haben Schüler- und Elternvertreter kein Stimmrecht. Des Weiteren können Klassenkonferenzen über Angelegenheiten der Klasse oder einzelner Schüler entscheiden. In diesen Klassenkonferenzen haben die SchülerInnen und Eltern volles Stimmrecht.

Die KlassensprecherInnen bilden den Schulelternrat (SR), der für ein Schuljahr aus seiner Mitte den/die Vorsitzende/n und seinen/ seine StellvertreterIn wählt, die zusammen den Vorstand des SR bilden. 

Der SER tritt in der Regel monatlich zusammen, erörtert alle die Schule und die Schülerschaft betreffenden Fragen. Üblicherweise ist Herr Thomas in seiner Funktion als Koordinator der Schülerratsarbeit anwesend, um die SchülerInnen zu beraten und zu unterstützen. Die Schulleitung nimmt auf Wunsch an den Sitzungen teil, um über wichtige Anliegen zu informieren.

Der Schülerrat wählt für jeweils 1 Jahr aus seiner Mitte die Mitglieder für die Gesamtkonferenz und die Fachkonferenzen und den Schulvorstand; die Vertreter/in für den Stadt- und Kreischülerrat und diverse Ausschüsse.